Aufnahmeverfahren & Aufenthaltsdauer

Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme erfolgt bei freiem Platz rasch und unbürokratisch. Damit ein  Eintritt reibungslos erfolgen kann, wird folgender minimaler Ablauf eingehalten:

 

  • Nach einem ersten telefonischen Kontakt wird ein Vorstellungsgespräch, wenn möglich mit einer Begleitperson (Sozialarbeiter, Beistand, Vormund), vereinbart.
  • Im Vorstellungsgespräch wird das Zimmer/Haus besichtigt. Vorstellungen, Erwartungen und Anforderungen können besprochen und geklärt werden.
  • Wenn ein Eintritt möglich und sinnvoll ist, wird ein befristeter Mietvertrag zwischen der Heilsarmee Liestal und dem Bewohner abgeschlossen. Das schriftliche Einverständnis zur Hausordnung ist Voraussetzung, um ins Wohnheim „Die Brücke“ aufgenommen zu werden.


Im Normalfall wird die Finanzierung vor Eintritt geklärt, in Notfällen werden Personen ohne Kostengutsprache kurzfristig (für eine Woche) aufgenommen (Finanzierung durch Hilfsfonds Heilsarmee Liestal).

 

Aufenthaltsdauer  
Das Wohnheim „Die Brücke“ ist nicht eine Dauer- sondern eine Überbrückungswohnmöglichkeit. Die Aufenthaltsdauer beträgt in der Regel 3 – 18 Monate. In Einzelfällen (besondere Umstände) kann die Aufenthaltsdauer auch verlängert werden.

Angebote im Bereich Asyl & Migration

 

Das neuste "Aktuell" steht zum Download bereit.

 

Neuigkeiten zu unserem Pumpenprojekt finden Sie hier.

 

Das aktuelle Programm finden Sie in unserer Agenda

 

Jetzt Servietten bestellen!

 

Die Heilsarmee Liestal auf Facebook

 

Infos zum Pumpenprojekt auf Facebook

 

Hier finden Sie unsere

Kontaktdaten

 

 

Heilsarmee Liestal

Oristalstrasse 9

4410 Liestal

Tel: 061 921 21 82

 

Direkt zu...